Gemäß § 312g Abs. 2 S. 1 Nr. 1 BGB besteht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind, kein Widerrufsrecht. Leider können Sie in Bezug auf Wunschkennzeichen Ihre auf Vertragsabschluss gerichtete Willenserklärung nicht widerrufen.